Samstag, 27. Januar 2018

Die tumblr. Sensationen // Eine Buchempfehlung


         


Die zwei Bücher, die ich euch näher vorstellen möchte, haben ihren Weg zu mir aus verschiedenen Gründen erst nach einigen Monaten gefunden. Ich rede von den Büchern "Ich wollte nur, dass du noch weißt" und "Deine letzte Nachricht. Für immer". Es sind im wirklichen Sinne keine richtigen Bücher, an denen man Stunden sitzt, denn die Autorin Emily Trunko hat vor Jahren auf ihrem Blog die Menschen darum gebeten, ihr nicht versendete Briefe zu schicken. Aus dieser anfangs kleinen Idee wurde am Ende ein Buch und es folgte ein weiteres, in dem es um letzte Nachrichten geht, die Menschen bekommen oder selbst versendet haben. Die Idee fand ich absolut spannend und ich habe lange überlegt, ob ich sie mir holen soll, denn obwohl mich die Themen interessiert hatten, war ich ein wenig geizig. Die Bücher kosten jeweils 14,95 und sind damit nicht gerade günstig. Dennoch habe ich sie mir vor ein paar Wochen gekauft und ich habe es nicht bereut. Beide Teile haben mich unglaublich doll berührt und jede Seite wurde mit unterschiedlichen Illustrationen liebevoll gestaltet. 

Samstag, 6. Januar 2018

Jahresstatistik 2017


Ihr Lieben, das Jahr 2017 ist bereits seit einigen Tagen vorbei und daher gibt es wie auch im vergangenen Jahr einen kleinen Jahresrückblick. Zusammenfassend kann ich schon mal sagen, dass das Jahr lesetechnisch sowohl von der Anzahl der Bücher als auch von den Büchern selbst nicht so gut war wie das vergangene Jahr. Dennoch möchte ich euch Bücher zeigen, die mich positiv wie auch negativ überrascht haben, welche Autoren ich neu entdeckt habe, mein Jahreshighlight und natürlich vieles vieles mehr. Doch bevor ich dazu komme, kommen hier erstmal die Fakten: 

Gelesene Bücher: 30 
Abgebrochene oder pausierte Bücher: ca. 9 
Gelesene Seiten: 11.740 + 800 Seiten der abgebrochenen oder pausierten Bücher 
Gelesene Seiten durchschnittlich im Monat : 1.045 
Durchschnittliche Bewertung der Bücher: 4,0

Samstag, 23. Dezember 2017

Rezension: Angelfall - Tage der Dunkelheit von Susan Ee

Ein großes Dankeschön an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! 

Taschenbuch: 447 Seiten
Verlag: Heyne Verlag 
Sprache: Deutsch 
Preis: 9.99 (D)
Originaltitel: World after 

! Achtung- Es handelt sich hier um einen zweiten Teil einer Trilogie. Eine Rezension zu Teil 1 findet ihr *hier*

Klappentext: 

Zwischen den Engeln und den Rebellentruppen ist ein offener Krieg ausgebrochen, und die ganze Welt scheint in Flammen zu stehen. In den rauchenden Trümmern San Franciscos such die toughe Penryn nach ihrer Schwester Paige, die von fanatischen Rebellen entführt wurde, als sie von einem finsteren Plan der Engel erfährt. Ein Plan, der die Welt der Menschen endgültig zerstören könnte.. 

Samstag, 18. November 2017

Rezension: Angelfall - Nacht ohne Morgen von Susan Ee



Taschenbuch: 349 Seiten 
Verlag: Heyne Verlag 
Sprache: Deutsch 
Preis: 9,99 (D)

Klappentext: 

Das Ende der Menschheit ist nah.. 

Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester der toughen und furchtlosen Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Penryn zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel..

Dienstag, 14. November 2017

Gedanken zu "Nur noch ein einziges Mal" von Colleen Hoover




Normalerweise schreibe ich zu bestimmten Büchern eine Rezension und hatte es mir für die deutsche Ausgabe von It ends with us auch fest vorgenommen. Aber wie soll man über dieses Buch eine Rezension schreiben und seine Gedanken ordnen? Wie soll man überhaupt irgendwas, dass mit diesem Buch zu tun hat auf Papier bringen? Da ich das für mich persönlich als unmöglich erachte, habe ich mich spontan dazu entschieden, keine Rezension zu schreiben, sondern einfach meine Gedanken frei und unsortiert hier niederzuschreiben. Dabei werde ich nicht Spoilern